wer trägt die kosten?

Grundsätzlich gilt, dass alle Menschen, die von einer unheilbaren, fortschreitenden Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung betroffen sind und eine Hospiz- und Palliativversorgung brauchen, diese auch bekommen: unabhängig von ihren finanziellen Möglichkeiten. Wir geben Ihnen im Folgenden einen groben Überblick.

 

Gerne können Sie sich auch direkt mir Ihren Fragen an uns wenden!

_______________________________________________________________________

 

 

 

Hospiz- und Palliativversorgung zu Hause


Die Kosten für palliativmedizinische Versorgung durch die Hausärztin/den Hausarzt, niedergelassene Schmerztherapeut/inn/en oder Palliativmediziner/innen verordnet werden, übernimmt die Krankenkasse.

Die Kosten für die häusliche palliative Krankenpflege übernimmt die Krankenkasse. Stellt der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen (MDK) zusätzlich Pflegebedürftigkeit im Sinne der Pflegeversicherung fest, kommen Leistungen der Pflegekassen hinzu.

Die Kosten für die ärztlich verordnete Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) übernimmt die Krankenkasse, mindestens für 7 Tage, nach Beantragung jedoch für die Länge des erforderlichen Zeitraumes.

Beratung und ehrenamtliche Begleitung durch ambulante Hospizdienste bzw. Kinderhospizdienste sind kostenlos für die betroffenen Menschen und Familien. Das gilt auch für die Unterstützungsangebote der Beratungsstellen in diesem Bereich.

 

 

Hospiz- und Palliativversorgung in einer Einrichtung


Die Kosten für den Aufenthalt auf einer Palliativstation im Krankenhaus übernimmt die Krankenkasse.

Die stationäre Hospizversorgung wird zum größten Teil über Leistungen der Kranken- und Pflegekassen finanziert. Einen festgelegten Prozentsatz der Gesamtkosten muss das Hospiz aus Spendenmitteln selbst aufbringen. Für die Gäste eines Hospizes entstehen seit 01.09.2009 keine Kosten mehr. Für die stationäre Versorgung im Kinderhospiz gilt dies ebenso.

Deutsches Rotes Kreuz Hamburg

Ambulante Soziale Dienste GmbH

Palliativteam Hamburg-Bergedorf

 

Alte Holstenstraße 2

21031 Hamburg

Tel: 040-39 99 57 29

Fax: 040-39 99 57 39

E-Mail: kontakt@palliativteam-bergedorf.de